Mediation bei Streit rund ums Tier

Nächtliches Hundegebell, Katzenkot im Gemüsebeet. Diskussionen über die Futterqualität im Pensionsstall. Wer bekommt den Hund bei der Trennung?

Wenn’s um ihren Liebling geht, verstehen viele Zeitgenossen keinen Spaß.
Schnell kochen die Emotionen über, immer wieder landen Konflikte rund ums Tier auch vor Gericht. Gerichtsverfahren können allerdings nicht nur langwierig und kostspielig sein - sie führen auch nicht immer zum gewünschten Erfolg.

Gerade bei Streitigkeiten rund ums Tier kann mit Mediation viel erreicht werden. Natürlich liegt einem sein Tier am Herzen. Eine rasche Lösung ist für alle Beteiligten – auch für die tierischen – zweifellos die bessere Variante. Menschengerecht heißt in diesem Fall auch: tiergerecht.

Mediation hilft übrigens auch dort, wo ein Gerichtsverfahren nicht möglich ist, da keine Rechtsnorm verletzt wird. Etwa, wenn es unter den Einstellern in einem Pensionsstall immer wieder zu Konflikten kommt.

Als begeisterte Hunde- und Pferdehalterin seit rund 30 Jahren begleite ich Sie gerne auf diesem Weg.